Schuldeninfo
Home > Das Budget > Lena

Lena

Lena beginnt im Sommer die Ausbildung

Ihre Mutter möchte, dass sie einen Teil ihrer Ausgaben mit dem eigenen Lehrlingslohn bestreitet. Lena hat keine Ahnung, wie viel Geld sie benötigt und sie hat Angst, dass ihr am Schluss nicht mehr viel übrig bleibt für Freizeitaktivitäten. Die Mutter rät ihr deshalb, ein Budget zu erstellen.

Ende Monat erhält Lena erstmals eine Lohnabrechnung

Sie versteht nicht genau, was auf der Lohnabrechnung steht. Da ist von brutto und netto die Rede und auch von Zulagen und Abzügen. Für was werden eigentlich die Abzüge gemacht? Und wann erhält man Zulagen auf dem Erwerbseinkommen? Die Mutter erklärt Lena die verschiedenen Begriffe.

Lenas Mutter erhält nebst dem Lohn für ihre beiden Kinder Zulagen zum Einkommen. Lena möchte wissen, was es mit diesen Familienzulagen auf sich hat.

Die Eltern von Lena sind geschieden

Die Mutter erhält für die Kinder Alimente. Lena möchte wissen, ob ihr Vater die Alimente auch während der Ausbildung weiter bezahlen muss.

Das neue Telefon

Zur Konfirmation hat Lena ein neues Smartphone erhalten. Bis jetzt hatte sie für ihr altes Handy ein Prepaid-Abonnement. Da sie nun regelmässig verdient, überlegt sie sich, ob sie mit einem Abonnement besser fährt.

Die Steuererklärung flattert ins Haus

Lena hat schon die Hälfte des 1. Ausbildungsjahres hinter sich. Im Januar erhält sie von der Steuerverwaltung ein Formular zum Ausfüllen der Steuererklärung. Sie verdient im 1. Lehrjahr noch wenig. Muss sie trotzdem eine Steuererklärung ausfüllen?

Das zweite Ausbildungsjahr

Die Mutter möchte, dass Lena ab dem 2. Ausbildungsjahr mehr Verantwortung übernimmt und ihre Arztrechnungen selber verwaltet. Die Mutter erklärt ihr, wie sie die Arztrechnungen bei der Krankenkasse einreichen kann. Sie spricht dabei von Franchise und Selbstbehalt.

Lena spart für den Führerausweis

Sie möchte wissen, wie viel ein Auto eigentlich kostet.

Das Fahrrad wird gestohlen

Lena fährt oft mit dem Fahrrad zum Bahnhof und von dort weiter mit dem Zug zur Arbeit. Eines Abends ist das Fahrrad nicht mehr da. Von ihrer Mutter weiss sie, dass die Familie eine Hausratversicherung hat. Lena möchte wissen, ob auch ihr gestohlenes Fahrrad versichert ist.

Von ihrem Lehrlingslohn schafft sich Lena einen PC an

Seither schaut sie regelmässig ihre liebsten TV-Sender auf dem PC. Am Tisch diskutiert die Familie, ob Lena dafür auch Konzessionsgebühren an die Billag bezahlen muss.

Lena und ihre Freundin verbringen zusammen einen gemütlichen Abend

Als sich Lena auf das Sofa plumpsen lässt, achtet sie nicht auf die Brille, die dort liegt. Die Brille ihrer Freundin bricht entzwei und kann nicht mehr repariert werden. Lena ist dies äusserst peinlich. Eine Brille ist teuer und mit ihrem Lehrlingslohn kann sie diese Kosten nicht problemlos übernehmen. Lena erkundigt sich bei ihren Eltern und erhält von ihnen wichtige Informationen zur Privathaftpflichtversicherung.

Ein Unfall

In ihrer Freizeit betreibt Lena Sport. Beim Handballspiel fällt sie unglücklich und bricht sich den Arm. Sie muss sofort ins Spital und wird operiert. Bis sie wieder arbeiten kann, dauert es einige Wochen. Lena fragt sich, wer die hohen Rechnungen bezahlt, die auf sie zukommen. Zudem hat sie Angst, dass sie keinen Lohn erhält, wenn sie nicht arbeiten kann. Lena informiert sich deshalb ausführlich über die Unfallversicherung.

Lena liegt mit Grippe im Bett

Sie hat während Tagen hohes Fieber und leidet danach unter Schwindelgefühlen und grosser Schwäche. Der Arzt rät ihr, mindestens noch eine Woche zu Hause zu bleiben und danach während einer weiteren Woche nur 50% zu arbeiten. Lena wird krankgeschrieben.

Lena möchte nach der Berufslehre studieren

Von ihrer Mutter weiss sie, dass für die grossen Sozialversicherungen wie AHV und IV Lohnabzüge gemacht werden, da sich alle erwerbstätigen Personen an der Finanzierung dieser Versicherungen beteiligen müssen. Auch Lena bezahlt während der Lehre Beiträge an AHV und IV. Während des Studiums wird sie jedoch zeitweise keiner Erwerbstätigkeit nachgehen können. Lena möchte wissen, ob sie in dieser Zeit von der Beitragspflicht befreit ist.

Während dem Studium wird Lena wenig bis gar nichts verdienen. Trotzdem fallen Kosten an. Lena möchte wissen, wie lange die Unterstützungspflicht der Eltern dauert.

Die Aufnahmeprüfung für die Berufsmaturitätsschule ist bestanden. Lena wird während einem Jahr zur Schule gehen und keiner Erwerbstätigkeit nachgehen. Bis jetzt kam sie mit dem Lehrlingslohn und der finanziellen Unterstützung ihrer Eltern gut zurecht. Da der Lehrlingslohn wegfällt, möchte Lena wissen, ob sie Anspruch auf Ausbildungsbeiträge hat.

Vorsorgen fürs Alter

Lena interessiert sich für die Säule 3a. Sie findet eine zusätzliche Vorsorge wichtig. Falls sie noch studiert, wird sie lange Zeit kaum Geld in die Pensionskasse einzahlen und später vielleicht nur eine bescheidene Rente erhalten. Lena ist nicht sicher, ob sie ein Vorsorgekonto bei einer Bank oder besser eine Vorsorgepolice bei einer Versicherung abschliessen soll. Sie möchte auch wissen, weshalb man von einer gebundenen Vorsorge spricht.