Schuldeninfo
Home > Die Ausgaben > Hausratversicherung

Hausratversicherung

Lena fährt oft mit dem Fahrrad zum Bahnhof. Von dort geht sie mit dem Zug zur Arbeit. Eines Abends ist das Fahrrad jedoch nicht mehr da. Lena hat kein Geld für ein neues Fahrrad. Von ihrer Mutter weiss sie, dass diese eine Hausratversicherung hat. Lena möchte wissen, ob auch ihr Fahrrad versichert ist.

Luca und seine Freunde haben sich in den vergangenen Monaten einige Dinge angeschafft. Neben Möbeln für das Wohnzimmer besitzen sie nun auch einen Fernseher. Zudem haben sie ein Zelt für die Ferien angeschafft. Lucas Eltern empfehlen den WG-Mitbewohnern, eine Hausratversicherung abzuschliessen. Luca und seine Freunde möchten wissen, ob sie die Hausratversicherung gemeinsam abschliessen können oder ob jedes WG-Mitglied eine eigene Versicherung benötigt.

Die Gebrauchs- und Einrichtungsgegenstände, die wir besitzen, werden als Hausrat bezeichnet. Die Hausratversicherung deckt Schäden ab, welche am Hausrat durch Feuer, Wasser, Unwetter (Elementarschäden) oder Diebstahl entstehen. Soll der Hausrat auch gegen Diebstahl ausserhalb der Wohnung versichert werden, so muss dieses Risiko zusätzlich in der Versicherung eingeschlossen werden.

Lohnt sich eine Hausratversicherung?

Durch gewisse Ereignisse kann ein Grossteil unseres Eigentums unerwartet rasch und stark beschädigt werden. Müssen innert kurzer Zeit neue Kleider, Möbel, u.v.m. angeschafft werden, kann dies die finanziellen Möglichkeiten schnell sprengen. Für solche Fälle lohnt es sich, eine Hausratversicherung abzuschliessen.

Die Vertragsbedingungen

Die Vertragsbedingungen sind nicht übrall gleich geregelt. Es lohnt sich, die allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB) der Versicherungsgesellschaften durchzulesen. Die Versicherung wird in der Regel für einen längeren Zeitraum fest abgeschlossen und kann in dieser Zeit nur unter bestimmten Bedingungen gekündigt werden. Nach Ablauf der festen Laufzeit verlängert sich der Vertrag in der Regel um ein Jahr, wenn er nicht gekündigt wird. Soll die Versicherung gekündigt werden, so sind die Kündigungsfristen zu beachten.

Ein Wohnungswechsel muss der Versicherungsgesellschaft mitgeteilt werden. Es kann sein, dass die Versicherungsgesellschaft in diesem Fall den Hausrat neu bewerten und die Prämien anpassen wird.

In der Regel wird ein Selbstbehalt von mind. Fr. 200.00 pro Schadenfall vereinbart. Für kleine Schäden bis zur Höhe des Selbstbehaltes musst du selber aufkommen. Kommt es zu einem Schadenfall, der den vereinbarten Selbstbehalt übersteigt, und muss die Versicherungsgesellschaft aufkommen, so kann die Versicherung in der Regel gekündigt werden – auch von der Versicherungsgesellschaft.

Muss jeder Mitbewohner einer WG eine Hausratversicherung abschliessen?

In der Regel lautet die Hausratversicherung auf den Namen derjenigen Person, die den Versicherungsvertrag abschliesst. Wohnpartner können sich mitversichern lassen. In diesem Fall wird der Wert des Hausrats von allen Wohnpartnern erfasst und in der Police wird aufgeführt, welche Personen ihren Hausrat mitversichert haben.

Kommt es zu einem Wechsel unter den Mitbewohnern, sollte die Versicherungsgesellschaft informiert und der Versicherungsvertrag abgeändert werden. Es lohnt sich, vorab abzuklären, ob Versicherungsänderungen während der festen Laufzeit möglich sind.

Wie teuer ist eine Hausratversicherung?

Vor dem Abschluss der Versicherung wird vorab der Wert des Hausrats festgelegt. In der Regel wird der Hausrat gegen die Gefahren von Feuer, Wasser, Einbruchdiebstahl, Elementarereignissen und Glasbruch versichert. Sollen die Gegenstände auch gegen Diebstahl ausserhalb der Wohnung versichert werden, so muss dieses Risiko zusätzlich in der Versicherung eingeschlossen werden. Die Höhe der Prämie ist abhängig vom Wert des Hausrats und den gedeckten Risiken. Die gewählte Höhe des Selbstbehalts hat ebenfalls Einfluss auf die Prämienhöhe.

Die jährliche Versicherungsprämie beträgt rasch einige hundert Franken. Die Prämie muss im Voraus bezahlt werden. Es lohnt sich, für die Hausratversicherung Rückstellungen im Budget zu bilden.

Ein Prämienvergleich ist bei www.comparis.ch möglich.